BROSCHÜRE
HERUNTERLADEN

Arbeitsweise

Arbeitsweise

Die Übersetzung wird immer von Muttersprachlern der Zielsprache angefertigt, die das nötige Wissen auf dem jeweiligen Fachgebiet mitbringen.

Die Übersetzung wird immer von Muttersprachlern der Zielsprache angefertigt, die das nötige Wissen auf dem jeweiligen Fachgebiet mitbringen.
Jeder Kunde wird durchgehend von einer zuständigen Projektmanagerin betreut. So können die Projektmanager unsere Kunden und ihre spezifischen Übersetzungsanforderungen besser kennenlernen und diese Informationen an die Übersetzer/Dolmetscher weitergeben.

Der Übersetzungsprozess

Wir arbeiten mit etwa 800 professionellen Sprachmittlern zusammen, die in ihre jeweilige Muttersprache übersetzen. Die meisten von ihnen leben in ihrem Heimatland und sind daher bestens mit den aktuellen Entwicklungen ihrer Sprache vertraut. Wir setzen nachweisbares Wissen zum jeweiligen Fachgebiet voraus, entweder durch ein Studium, durch einschlägige Arbeitserfahrung oder durch mehrjährige Übersetzungserfahrung.

Mehrsprachige Projekte

Gerne können Sie uns auch mehrsprachige Projekte übertragen. Die Übersetzungen werden unter Beachtung der Anforderungen und spezifischen Merkmale der jeweiligen Zielsprache und der Kultur bzw. des Landes angefertigt. Neben der Übersetzung findet auch eine ziellandspezifische Lokalisierung statt, um den Text für das entsprechende Zielpublikum relevant zu gestalten. All dies lässt sich nur bewältigen, indem professionelle Sprachmittler mit unserem erfahrenen Projektmanagementteam zusammenarbeiten und ihre auf internationaler, europäischer und lokaler Ebene gesammelte politische, wirtschaftliche und kulturelle Erfahrung in die Übersetzungen einbringen. Je nach Ausgangstext greifen wir gelegentlich auch auf Übersetzerinnen mit einem journalistischen, redaktionellen oder juristischen Hintergrund zurück. Für uns ist es sehr wichtig, mit Übersetzern zusammenzuarbeiten, die in ihrem Heimatland ansässig sind. Dadurch sind die Übersetzer stärker in ihre Kultur und die sprachlichen Entwicklungen sowie die politischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Gegebenheiten des Ziellandes eingebunden.

Arbeitsabläufe

Unsere Arbeitsabläufe unterliegen einer Qualitätssicherungsstrategie, die eine strenge Abfolge von Arbeitsschritten vorsieht und gewährleistet, dass das Endergebnis – also die fertige Übersetzung – dem erforderlichen Standard entspricht und die gewünschte Qualität aufweist. Der Übersetzungsprozess

  1. Das Übersetzungsprojekt wird von einer Projektmanagerin betreut, die zu Beginn des Projekts einen Projektplan aufstellt.
  2. Der Ausgangstext wird von unserem Qualitätssicherungsteam analysiert (auf Thema, Fachgebiet, Schwierigkeit usw.), das möglichst viele relevante Informationen über den Text zusammenstellt. Der Projektmanager wählt Hintergrundmaterialien und Glossare aus und sendet diese zusammen mit den Arbeitsanweisungen an die Übersetzerin und Korrekturleserin.
  3. Die Übersetzung wird immer von einem Muttersprachler der Zielsprache angefertigt, der das nötige Wissen auf dem jeweiligen Fachgebiet mitbringt.
  4. Alle Übersetzungen werden von einer zweiten Übersetzerin korrekturgelesen, die ebenfalls Muttersprachlerin der Zielsprache ist. Die zweite Übersetzerin (also die Korrekturleserin) gleicht die Übersetzung mit dem Ausgangstext ab, korrigiert etwaige Fehler und sorgt dafür, dass die Übersetzung sich natürlich anhört und gut liest.
  5. Zweistufige firmeninterne Qualitätskontrolle durch unser QS-Team:
    • Terminologieprüfung sowie Prüfen von Namen und Organisationen
    • Formatierung der Übersetzung entsprechend des Ausgangstextes
    • Überprüfung von Inhalt, Konsistenz und Kohärenz.
Wenn alles seine Richtigkeit hat, liefern wir die fertige Übersetzung beim Kunden ab.

Dolmetschen

Alle unsere Dolmetscherinnen sind Spezialisten auf ihrem Fachgebiet, und viele von ihnen sind zudem akkreditierte Dolmetscher bei EU-Institutionen. Wir wählen unsere Dolmetscher sehr sorgfältig nach festen Kriterien wie beruflichem Hintergrund, Erfahrung und Serviceorientierung aus. Da die meisten unserer Einsätze im Europäischen Parlament stattfinden, ist es sehr wichtig, dass die Dolmetscherinnen Erfahrung mit der Arbeit im Europäischen Parlament haben. Wir empfehlen unseren Partnern, den Dolmetschern bzw. Projektmanagern vor jedem Einsatz genaue Informationen über die Veranstaltung zu geben. Wir bitten unsere Partner außerdem, so viel Hintergrundmaterial wie möglich bereitzustellen, auch Glossare (insbesondere was Abkürzungen und fachliche Terminologie angeht). So können wir sicherstellen, dass die Dolmetscher auch wirklich gut vorbereitet sind.