BLOG

Unsere Lösung für scheinbar unmögliche Übersetzungsfristen — SPC im Rampenlicht

Chemie gehört zu den wichtigsten Fachgebieten, in denen Eurideas sich spezialisiert hat. Wir übersetzen und redigieren täglich chemische Dokumente, wie Sicherheitsdatenblätter (SDB), Expositionsszenarien, offizielle Zertifikate und Zusammenfassungen der Produkteigenschaften, die so genannten SPC.

Manchmal übersetzen wir SPC komplett neu. In anderen Fällen aktualisieren wir vorhandene Übersetzungen. Wir können alle entsprechenden Arbeiten im .xml-Format des SPC-Editors ausführen! Wir haben ein äußerst effizientes Verfahren für Fälle entwickeln, in denen unsere Kunden die Sprachfassungen einer extrem langen SPC oder eine auf der Grundlage der Rückmeldung der Kommission überarbeitete SPC innerhalb einer kurzen Frist einreichen müssen. Das klingt fast unmöglich — besonders wenn der Text in mehrere Sprachen übersetzt werden muss — aber Eurideas schafft das!

Hier sehen Sie, wie wir SPC innerhalb von fünf Tagen in bis zu 25 Sprachen übersetzen!

Grundsätzlich bitten wir unsere Partner, uns die endgültige Fassung des zu übersetzenden Dokuments zu schicken. Allerdings gibt es auch Fälle, in denen es besser ist, zunächst mit dem Entwurf anzufangen! Wenn ein Dokument mit mehreren tausend Wörtern zum Beispiel in alle Amtssprachen der EU plus Norwegisch und Isländisch (d. h. insgesamt 25 Sprachen) übersetzt werden muss, dauert der Übersetzungsprozess mehrere Tage. Aber was ist, wenn man nur fünf Tage hat?

Wenn die Übersetzungen innerhalb von fünf Tagen eingereicht werden müssen, nachdem die Kommission die englische Fassung der SPC gebilligt hat, braucht es flexible und kreative Abläufe. Hier kann eine Übersetzung in zwei Schritten von Vorteil sein: unsere Übersetzer können in Ruhe den Entwurf übersetzen und wenn die endgültige Fassung von der Europäischen Kommission akzeptiert wurde, können sie die Übersetzung innerhalb weniger Tage aktualisieren. Der größte Teil der Arbeit findet in der ersten Phase statt. Sowohl die Übersetzer als auch unser Team für Qualitätssicherung haben genug Zeit für ihre Aufgabe. Dabei ist Planung natürlich alles und wir müssen im Voraus wissen, wann wir mit der Aktualisierung der übersetzten Entwürfe anfangen müssen, damit wir gewährleisten können, dass unsere Linguisten dann auch verfügbar sind. Dank maßgeschneiderten Übersetzungsabläufen und der Einsatzbereitschaft unserer Teams, die für Kundenzufriedenheit alles tun, können wir auch scheinbar unmögliche Fristen einhalten.

Es kann aber natürlich auch vorkommen, dass wir die endgültige Fassung innerhalb von fünf Werktagen übersetzen müssen, auch wenn wir keinen vorab übersetzten Entwurf haben, der nach der Billigung der Kommission nur noch aktualisiert werden muss. Auch das ist machbar, wenn die SPC nicht zu lange ist und uns der Auftrag schon vorher angekündigt wurde. Allerdings setzt dieses Verfahren zur Übersetzung von SPC alle am Übersetzungsprozess Beteiligten unter großen Druck, wodurch es zu Fehlern kommen kann (die wir natürlich alle vermeiden wollen).

Dabei ist zu beachten, dass wir Zeit sparen und kostengünstiger arbeiten können, wenn wir für unseren Kunden bereits eine Übersetzungsdatenbank aufgebaut haben, die wird für jede neue Übersetzung oder Aktualisierung verwenden können. Das heißt, es lohnt sich, langfristig zu denken, und alle Übersetzung- und Aktualisierungsaufträge an die Übersetzungsagentur zur vergeben, die Ihre Projekte am effizientesten bearbeiten kann.

Diese Lösung, die bei SPC gut funktioniert, eignet sich auf für andere Dokumente. Für andere Projekte können wir ähnliche maßgeschneiderte Arbeitsabläufe entwickeln. Egal wie lang der Text oder wie kurz die Lieferfrist — es lohnt sich immer, uns zu fragen, ob wir den Auftrag erledigen können.


Wenn Sie einen ähnlichen Übersetzungsauftrag haben, können Sie über das Formular auf unserer Website oder unter translation@eurideastranslation.com eine Anfrage stellen und unsere Kollegen helfen Ihnen gerne weiter.

Wenn Sie über unsere aktuellen SONDERANGEBOTE auf dem Laufenden bleiben möchten, können Sie hier unseren regelmäßig erscheinenden Newsletter abonnieren.

Hier können Sie Ihren Kommentar abgeben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Back